Rennradrunde um das goldene Bründl nach Deutsch Wagram

Start der Tour: 1220 Wien Seestadt
Ziel der Tour:  1220 Wien Seestadt
optionaler Einstieg: entfällt
Streckenlänge in Km: 94
Höhenmeter: 285
Straßenbelag Info: 100 % Asphalt
Befahrungsdatum:  10. September 2018

Bei perfektem Radwetter ging es los.

Zum Biberhaufenweg, auf die Donauinsel und bei der Reichsbrücke den Jens abgeholt. Etwas zu zügig ging es für meinen Geschmack über die Donauinsel stadtauswärts. Durch Korneuburg auf der Leobendorfer Straße nach Leobendorf. Dort links, um den Schliefberg herum hat sich das Tempo endlich eingependelt und ich wollte nicht mehr darüber reden.

Auf einmal sehen wir an der Kreuzung Unterrohrbach ein eMTB kommt mit Vollgas näher. Wir tun ziemlich unbeteiligt und werden etwas flotter. 30, 35 km/h radeln wir jetzt, die Instinkte hellwach.

Wir bauen unseren Vorsprung kontinuierlich aus, aber ich kenne das Drehbuch schon.

In Oberrohrbach stieg die Strecke schon etwas an, aber wir hielten die magischen 25 km/h noch lange durch und als es etwas flacher wird, versuchen wir schneller zu werden. Geht nicht mehr, weiter im roten Bereich.

Danach kamen dann die drei finalen Steigungskilometer,

der Typ überholt uns mit einem Grinsen und wir fahren Vollgas weiter. Zwar enteilt er uns unaufhörlich, aber wir wissen, das wird unsere Bestzeit auf dem Segment und wir ziehen es voll durch.

Oben angekommen, war ich so blau, dass ich mich für Minuten an einem Baum anlehnen muss.  Zu Hause am PC sah ich, das ich meine Bestzeit um 3 Minuten verbessert habe.

Gut, aber es ging weiter.

Die Abfahrt runter und rein in den kleinen Gegenanstieg.

Kraftlos, schwindlig, wo ist ein Riegel ? . Schwer angeschlagen folgte ich Jens im Windschatten über Rückersdorf, Seebarn und Stetten. Nach Enzersfeld nahmen wir die Bahnstraße und dann die Salzstraße nach Eibesbrunn.

Dort rollten wir über den Dampfrossweg nach Großengersdorf. Ich erkannte, dass heute wieder ein 26er Schnitt möglich wäre und wir gaben auf der langen Geraden mächtig Gas.

In Parbasdorf stieg ich aus der Runde aus, ich werde zu alt für so ein Tempo und rollte über den Telefonweg nach Hause.

xxxxxxx

Fazit

Sportliche Aspekte:

Wirklich abwechslungsreiche Runde mit einem Hügel und viel Gegenwind auf der Strecke.

Kulturelle Aspekte:

Burg Kreuzenstein und/oder Greifvogelschau ansehen.

Kulinarik und Quartier:

Pause in Deutsch Wagram.

Links:

Teile diesen Beitrag mit deiner Community!
By | 2018-07-13T09:46:55+00:00 Oktober 22nd, 2018|Categories: News, Radtouren|Tags: , , , , , , |0 Comments

About the Author:

Mein Name ist Gerhard Hayek und ich fahre mit Crosser oder Reiserad Tagestouren in Niederösterreich. Meine Radurlaube verbringe ich auf Mallorca und in Italien. Bei der Routenplanung sind mir die Landschaft, deren Geschichte und eine verkehrsberuhigte Streckenführung besonders wichtig. Dies würde ich gerne mit Interessierten teilen. Die angegebenen Höhenmeter passen niemals genau, das ist etwas wetterabhängig.

Leave A Comment

Kontakt

Bikestore-Handels Gmbh
Weisses Kreuzstr.3/3
2103 Langenzersdorf, Austria
+43 1 2367700 400
www.bikestore.cc
kontakt@bikestore.cc